Russische Neonazis

ТАСС уполномочен заявить

Russische Neonazis

Beitragvon TheHutt am 05 Nov 2007, 12:43

Bild

Russische Skinheads, Hooligans, Nationalisten, Faschisten und Rassisten sind am "Tag der nationalen Einheit" zum Kutosowskij Prospekt gekommen. Fahnen schwenkend marschieren sie in Reih und Glied am Ufer des Moskau-Flusses entlang zum Hotel "Ukraina" gegenüber des "Weißen Hauses", dem Sitz der Regierung.

"Russland den Russen", brüllen die Demonstranten im Chor, dann folgen die Losungen: "Für eine slawische, russische Nation", oder "slawisch, russisch, mächtig!" Zwischendurch strecken sie den rechten Arm zum Hitlergruß aus. "Slawisches Russland" brüllen sie dabei lautstark, gefolgt von Trommelwirbel.

Dennoch lässt der Kreml die Ultrarechten am Staatsfeiertag der "nationalen Einheit" marschieren und stellt Tausende Sicherheitsbeamte ab, um den aggressiven Mob unter Kontrolle zu behalten. "Um die Macht des autoritären Staates zu demonstrieren, sind die Nazis als Schreckgespenst durchaus gewollt", sagt Umland. Damit legitimiere Präsident Wladimir Putin den autoritären Staat, um davor zu warnen, dass sonst diese Ultrarechten an die Macht kommen könnten. Auf der anderen Seite hat die Zentrale Wahlkommission die Partei "Heimat" unter der Führung von Dimitrij Rogosin nicht zur Duma-Wahl zugelassen.

Vollständiger Artikel:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 18,00.html
Grüße, Pete
:dozor:
Anton Gorodetsky, ein Arsch, müsst ihr wissen,
Erfuhr, seine Ehefrau hat ihn beschissen.
Sie hat ihn verlassen, was für Sauerei!
Daher das Fazit – kein Esel sollst du sein.
Benutzeravatar
TheHutt
Inquisitor
Inquisitor
 
Beiträge: 1183
Registriert: 08 Jun 2007, 08:33

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Lea am 05 Nov 2007, 14:18

Die spinnen wohl die Röm.. eh die Russen! :x

Noch vor ein paar Jahren waren alle glücklich vereint in der UdSSR und auf einmal sind die heutigen Nachbarn nicht mehr gut genug? :o

Also ich kann mich noch gut daran erinnern, dass wir in der Schule den Stoff über den zweiten Weltkrieg durchgekaut haben. Haben die Beteiligten der Demonstration an den Tagen in der Schule gefällt?

Da kann man nur verständnislos mit dem Kopf schütteln.
Schlaf wird überbewertet.
Benutzeravatar
Lea
Magier 1. Stufe
Magier 1. Stufe
 
Beiträge: 516
Registriert: 01 Jul 2007, 13:16
Wohnort: Saarland

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Sebbo am 05 Nov 2007, 21:18

Ich finde die Sache mit dem Hitlergruss merkwürdig. Unter Hitler wären die auch nicht mehr als niedere Menschen(Sklaven) gewesen. Also warum jemanden ehren der von einem eh nichts gehalten hätte. Wahrscheinlich ist der Hitlergruß mittlerweile zu einem allgemeinen Zeichnen für Nazis geworden, ohne einen direkten Bezug auf Hitler. Nur so kann ich mir erklären warum die Leute dort den Gruß zeigen.
Russland scheint aber weiter zu sein als Deutschland. Wie oben steht ist deren Partei zur Wahl nicht zu gelassen. Da tut sich Deutschalnd noch etwas schwer was seine eigenen NS-Parteien angeht.
never trust a smiling gamemaster
Benutzeravatar
Sebbo
Magier 3. Stufe
Magier 3. Stufe
 
Beiträge: 286
Registriert: 03 Jul 2007, 22:07

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Deadwolf am 11 Nov 2007, 13:00

Ich find vor allem das kleine mädchen krass, die macht das was alle machen!!!!! :o :o :o
Ich finds auch merkwürdig, Hitler hätte die völlig ausgerottet er hilt nix von slaven, er hielt etwas von den Nordisch.skandinavischen Völkern, solche berserker die bis zum schluss kämpfen. Das mit den slawen versteh ich ja, die slawen sind einbe mehrheit udn viel mögen die südlichen tsechenen und auch die in sibirischen stämme nicht, aber es ist sinnlos!!!! Das kommt wahrscheinlich auch durch nen ähnlichen zustand wie hier in deutschland, viele haben kein geld und dann gibt es die oligarchen die geld haben wie heu, da werden diese partein greifen und sagen dagegen sind wir und damit überzeugen!
Seit ewigen Zeiten stehen sich die Mächte des Lichts und der Finsternis unversöhnlich Gegenüber, zurückgehalten nur durch einen vor jahren gesschlossenen Vertrag!
Benutzeravatar
Deadwolf
Magier 3. Stufe
Magier 3. Stufe
 
Beiträge: 214
Registriert: 07 Nov 2007, 19:56
Wohnort: Zöllnitz

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Lea am 14 Nov 2007, 09:44

Also wenn ich richtig in der Schule aufgepasst habe und das habe ich in der Regel :D . Dann weiß ich nicht wie ihr darauf kommt, dass Hitler nichts vom russischen Volk hielt. Am Anfang hat sich Hitler mit Stalin getroffen und sie haben schon die Welt aufgeteilt, weil der Stalin nicht viel anders war wie Hitler. Hitler saß in Russland einen starken Verbündeten. Sie konnten sich zum Schluss nur nicht einigen wer Polen bekommt, darum hat sich Stalin gegen Hitler gestellt. Ansonsten würde jetzt wahrscheinlich die Welt anders aussehen.

Was das kleine Mädchen angeht, klar macht sie das was ihr die Erwachsenen vormachen. Sie wird wahrscheinlich dafür überschwänglich gelobt und bekommt viel Aufmerksamkeit, das würde jedes Kind machen.
Schlaf wird überbewertet.
Benutzeravatar
Lea
Magier 1. Stufe
Magier 1. Stufe
 
Beiträge: 516
Registriert: 01 Jul 2007, 13:16
Wohnort: Saarland

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Deadwolf am 14 Nov 2007, 18:48

Das stimmt nicht ganz lea, Sie konnten sich einigen. Deutschland bekam den Osten und Russland den Westen die linie war genau festgelegt. Doch Hitler war größenwansinnig, sich mit einem so großen Land wie Russland anzulegen ist schwachsinnig! :|
Seit ewigen Zeiten stehen sich die Mächte des Lichts und der Finsternis unversöhnlich Gegenüber, zurückgehalten nur durch einen vor jahren gesschlossenen Vertrag!
Benutzeravatar
Deadwolf
Magier 3. Stufe
Magier 3. Stufe
 
Beiträge: 214
Registriert: 07 Nov 2007, 19:56
Wohnort: Zöllnitz

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Lea am 14 Nov 2007, 19:23

Kann ja sein, dass es in Deutschland eine andere "Wahrheit" unterrichtet wird :D . Bin mir ganz sicher, dass in Russland diese Version der Geschichte an die Schüler weiter gegeben wird. Polen war der Streitpunkt, deshalb wurde nichts aus der Allianz zwischen Hitler und Stalin
Schlaf wird überbewertet.
Benutzeravatar
Lea
Magier 1. Stufe
Magier 1. Stufe
 
Beiträge: 516
Registriert: 01 Jul 2007, 13:16
Wohnort: Saarland

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Sebbo am 14 Nov 2007, 19:39

Lea hat geschrieben:Also wenn ich richtig in der Schule aufgepasst habe und das habe ich in der Regel :D . Dann weiß ich nicht wie ihr darauf kommt, dass Hitler nichts vom russischen Volk hielt. Am Anfang hat sich Hitler mit Stalin getroffen und sie haben schon die Welt aufgeteilt, weil der Stalin nicht viel anders war wie Hitler. Hitler saß in Russland einen starken Verbündeten. Sie konnten sich zum Schluss nur nicht einigen wer Polen bekommt, darum hat sich Stalin gegen Hitler gestellt. Ansonsten würde jetzt wahrscheinlich die Welt anders aussehen.

Was das kleine Mädchen angeht, klar macht sie das was ihr die Erwachsenen vormachen. Sie wird wahrscheinlich dafür überschwänglich gelobt und bekommt viel Aufmerksamkeit, das würde jedes Kind machen.


Das hat was mit seinem Rassenwahn zu tun. Alle nicht Arier waren nach der damaligen Sicht minderwertig. Die Slaven passten nicht dazu, weil die deutschen Nazis eher Deutsche und Skandinavier dazu gezählt hatten und explizit nicht die Slaven.
Das Treffen zwischen Hitler und Stalin war nur Politik. Das hatte nichts mit irgendwelchen Sympathien zu tun. Hätte Hitler Sympathien für Russland gehabt, dann hätte er es später auch nicht angegriffen. Hitler war auch nicht gearde ein Freund des Kommunismus (extrem untertrieben). Unter anderem wegen seiner Einstellung gegen die Juden und den Kommunismus ist er an die Macht gekommen. Der hat damals nur mit Stalin packtiert, weil er nicht sofort in den Krieg mit Russland eintreten wollte. Dazu hatte er sich noch etwas Zeit gelassen.
Die hatten sich damals doch nur auf die Teilung Polens geeinigt und nicht die der Welt (so hatte ich es in der Schule)? Nach der Polenfeldzug hatte Hitler sich erstmal den Westen zu gewendet, weil er die "schande" der Versailler Verträge wieder bereinigen wollte. Danach ging er erst gegen Osten und gegen Russland.
never trust a smiling gamemaster
Benutzeravatar
Sebbo
Magier 3. Stufe
Magier 3. Stufe
 
Beiträge: 286
Registriert: 03 Jul 2007, 22:07

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Deadwolf am 15 Nov 2007, 18:33

Also ich kenne es auch so wie sebbo, und ich hab nicht nur schulwissen, ich setzte mich regelmäßig mit dem 2 .Weltkrieg auseinander.
Seit ewigen Zeiten stehen sich die Mächte des Lichts und der Finsternis unversöhnlich Gegenüber, zurückgehalten nur durch einen vor jahren gesschlossenen Vertrag!
Benutzeravatar
Deadwolf
Magier 3. Stufe
Magier 3. Stufe
 
Beiträge: 214
Registriert: 07 Nov 2007, 19:56
Wohnort: Zöllnitz

Re: Russische Neonazis

Beitragvon Moefyah am 30 Nov 2007, 20:59

ohhhhh man!! :roll: ich verstehe nicht wie heutzutage noch leute Ideologien blind folgen können. :evil:
Der Mythos von der aufgeklärten, individuellen Menschheit ist bulls...t.
Aber da ist kein Land besser als das andere(außer natürlich die Schweiz) alle ham was aufm kerbholz und lernen nichts daraus.
Natürlich tun alle so als ob, aber bei der heutigen allgemeinen Dummheit wunderts mich nich,
dass faschistische Kriege (unter dem deckmantel des Kapitalimus) immer wieder vorkommen.
tja........
Benutzeravatar
Moefyah
Anderer 5. Stufe
Anderer 5. Stufe
 
Beiträge: 93
Registriert: 23 Nov 2007, 22:11

Nächste

Zurück zu Russland heute

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 3 Gäste